Five For Art

- Eine Initiative von Hans E. Art -

5

5

"Five For Art" kurz erklärt:

(Für die ausführliche Erklärung klick bitte hier)

Du unterstützt meine künstlerische Tätigkeit mit 5 EUR im Monat, ohne jegliche Bindung.

Als Dankeschön bekommst Du von mir 5 zurück:

  1. Bis zu 50% Rabatt beim Kauf eines meiner Kunstwerke.
    (25 EUR Rabatt bereits im ersten Monat und 50% Rabatt ab dem 25. Monat. Für Details klick bitte hier)

  2. Für jede meiner Ausstellungen 2 VIP-Tickets .

  3. Einmal pro Jahr für eine Woche eines meiner Kunstwerke als kostenlose Leihgabe.

  4. Die exklusive Möglichkeit, einer Auftragsarbeit von mir, ohne Aufpreis.

  5. Gutes Karma :-)

Warum "Five For Art" ?

 

Wie Du vielleicht weißt, habe ich 2017 nach 17 Jahren meinen Job als Projektmanager in der Luftfahrtindustrie an den Nagel gehangen, um mich der Kunst und dem Umweltschutz zu widmen. Das war keine leichte Entscheidung, aber ich bereue meine Entscheidung bis heute nicht eine Sekunde. Der entscheidende Grund war, dass ich für mich einfach keinen Sinn mehr darin gesehen habe, in einem System zu arbeiten, das im Grunde nur auf Gewinnmaximierung ausgerichtet ist. Und zwar, um den Gewinn der eh schon reichen Großaktionäre weiter zu steigern.

Höher - schneller - weiter!

...ist kein zeitgemäßes Mantra mehr in Zeiten des globalen Wohlstandes, der nur noch nicht gerecht verteilt ist und der schonungslosen Ausbeutung unseres Planeten, die zu dem Klimawandel geführt hat.

Gerechter - nachhaltiger - lebenswerter!

...müssen die neuen Maxime sein. Das sind auch meine Beweggründe, Skulpturen aus selbst gesammelten Müll zu erschaffen. Ich möchte etwas Sinnvolles tun, die Menschen zum Nachdenken anregen und von all meinen Gewinnen 25% für Umweltschutzprojekte spenden.

Seit der ersten öffentlichen Präsentation meiner ABART-CUBES im Juni 2018 habe ich sehr viel Zuspruch erfahren. Das Feedback der Menschen ist durchweg positiv und meine Art, Umweltschutz und Kunst zu vereinen ist einzigartig. Meine Fan-Gemeinde wächst stetig. Wenn man beachtet, dass ich bis vor drei Jahren mit Kunst so gut wie nichts am Hut hatte, kann man meine Entwicklung als Artivist (Künstler, der sich für den Umweltschutz einsetzt) schon als recht erfolgreich bezeichnen.

Leider reicht mein Erfolg noch nicht aus, um davon leben zu können, obwohl ich schon einige Werke verkaufen konnte. Kunst ist halt anfangs meist brotlos, aber ich glaube nach wie vor fest an meine Idee und meinen Erfolg. Der kreative Schaffensprozess und die erfolgreiche Vermarktung erfordern aber nun mal eine gewisse Freiheit und finanzielle Absicherung.

Um all das vereinen zu können, habe ich die Initiative "Five For Art" ins Leben gerufen.


 

 

Herzliche Grüße und vielen Dank für dein Interesse,
Hans E. Art (aka. Sascha Glaw)